Tempo 30 in der Rudolf-Wild-Straße

Aus unserer Fraktion: Von Bernd Binsch, Fraktionssprecher. Christa Zieher, Schatzmeisterin der Eppelheimer Liste, gründete 2018 die Protestinitiative Rudolf-Wild-Straße, die sich für eine durchgehende und ununterbrochene Tempo-30-Regelung und ein LKW-Durchfahrtverbot einsetzte. Bald standen ihr die Stadträte Isabel Moreira da Silva und Bernd Binsch zur Seite. Viele Anwohner und Passanten waren sich  Weiterlesen …

Gewerbegebiet Nord eingerostet

AUS DER FRAKTION Es wird Zeit, dass man sich über das Entwicklungskonzept und die damit verbundene Neuausrichtung für das Gewerbegebiet Nord Gedanken macht. Die nun vorliegenden Ergebnisse der Grundlagenerhebung liefern erste Erkenntnisse, die jedoch nicht überraschen. Die Gewerbetreibenden im Gewerbegebiet Nord wünschen sich eine bessere Verkehrsanbindung, insbesondere an die BAB  Weiterlesen …

Bürgerentscheid am 26. September 2021 – Nahversorger? GERNE. – PHV-Versorger? NEIN.

Von Bernd Binsch, Fraktionssprecher Aus der Gemeinderatssitzung zum Bürgerentscheid über den Bebauungsplan „Lochäcker“. »Mehr Demokratie wagen.« Mit diesem bekannten Satz eines deutschen Bundeskanzlers könnte man diesen Tagesordnungspunkt zusammenfassen. Aufgrund der sehr kontroversen Meinungen, die bereits im Vorfeld der letzten Gemeinderatssitzungen von verschiedenen Medien veröffentlicht wurden und der absehbar äußerst knap­pen  Weiterlesen …

„Wir lieben Nahversorger.“ – Fernversorger abgelehnt. – Bürgerentscheid beantragt.

Keinen Edeka-Center mit Drogeriemarkt an der Gemarkungsgrenze zur PHV. Selten wurde eine Sitzungsvorlage im Vorfeld einer Gemeinderatsitzung dermaßen emotional geführt. Sie mündete in einer denkbar knappen Entscheidung: Einem Patt im Gemeinderat. Wochen vor der Beratung sah sich der Eppelheimer BDS aufgefordert, in seiner Zeitung die öffentliche Debatte in eng begrenzten  Weiterlesen …

Stellungnahme zur Umsiedlung des EDEKA-Marktes

Die Bürgerschaft im Eppelheimer Süden ist froh, seit Jahren mit Edeka einen Supermarkt zu haben, der zu Fuß oder mit dem Fahrrad gut zu erreichen ist. Auch die vielen Schüler des Schulzentrums können den jetzigen Supermarkt gut nutzen. Abzuwägen bleibt, ob ein größeres Sortiment oder komfortableres Einkaufen es rechtfertigen, dass  Weiterlesen …