Grußwort

Bernd Binsch (Vorsitzender und Fraktionssprecher im Gemeinderat)
Bernd Binsch (Vorsitzender und Fraktionssprecher im Gemeinderat)

Grußwort des Vorsitzenden


Hallo liebe Eppelheimer,

ich bin der Vorsitzende der Eppelheimer Liste.

Mein Name ist Bernd Binsch, ich bin Jahrgang 1967, verheiratet und habe 3 Kinder. Ich lebe seit über 20 Jahren in Eppelheim. Mit meinem Ingenieurbüro für Bauwesen bin ich seit 1997 in Eppelheim freiberuflich tätig.

Nachdem ich mich ehrenamtlich von 2002 – 2018 im ASV-Eppelheim als stellvertretender Vorsitzender, von 2003 – 2018 beim BDS-Eppelheim als Beisitzer und gegenwärtig im Redaktionsteam der BDS-Zeitung engagiere, nehme ich die Herausforderung als Vorsitzender der Eppelheimer Liste gerne an.

Nach meiner Meinung sollten sich möglichst viele Bürger für das Allgemeinwohl ehrenamtlich engagieren. Allgemeinwohl ist keine staatliche Dienstleistung, sondern ein Gut, für das sich alle einsetzen sollten. Auf kommunalpolitischer Ebene muss dieses Engagement nicht zwingend in Parteien geschehen, vielmehr hat jeder Bürger das Recht, ohne Mitglied in einer Partei sein zu müssen, sich einzubringen.

Hierzu lade ich alle Eppelheimer Bürger ein.

Die Eppelheimer Liste ist eine freie Wählervereinigung parteiloser Eppelheimer Bürger. Wir sind mit drei Mitgliedern im Eppelheimer Gemeinderat vertreten. An jedem letzten Mittwoch des Monats treffen wir uns um 19 Uhr, der Ort wird jeweils rechtzeitig in den Eppelheimer Nachrichten und auf unsereren Internetseiten bekannt gegeben.

Ich würde mich freuen, Sie bald dort begrüßen zu dürfen.

Ihr

Bernd Binsch


Leitgedanken

Leitgedanken

Grundlage politischen Handelns und bürgerschaftlichen Engagements sind die Kommunen. Die Eppelheimer Liste wirkt an der politischen Willensbildung der Bürger unabhängig von parteigebundenen Wei­sungen durch direkten Bürgerkontakt mit.

Im Mittelpunkt ihres politischen Selbstverständnisses stehen die Forde­rung des Wohles der Bürgerschaft und das Aufzeigen von Fakten für die jeweils anstehenden Sachentscheidungen.

Ein wesentliches Ziel der Eppelheimer Liste ist es, der Stadt den erforderlichen Freiraum zu schaffen bzw. zu erhalten, um das Wohl ihrer Bürgerschaft zu fördern.

Die Mitglieder der Eppelheimer Liste sind überzeugt, dass es einer aktiven, parteiungebundenen Mitarbeit auf kommunaler Ebene zum Wohl des Gemeinwesens und zur Wahrung der Demokratie bedarf.

Die politische Arbeit der Eppelheimer Liste basiert auf dem klaren Bekenntnis zur demokratischen Ordnung mit den Rechten des Grund­gesetzes der Bundesrepublik Deutschland.

Die Eppelheimer Liste verfolgt das Ziel, alle Interessierten für die politische Mitarbeit zu gewinnen. Nur unabhängige und sach­ge­rechte Entscheidungen schaffen eine glaubwürdige und Vertrauen stiftende politische Arbeit.


Unsere Leitgedanken sind als Präambel Bestandteil unserer Satzung.


Chronik

Chronik

Meilensteine von der Gründung im Jahr 1987 bis heute:

2019Teilnahme an den Gemeinderats- und Kreistagswahlen 2019
2016Bürgerbegehren Eppelheim 44,2%
2014Gemeinderatswahl: Drei Sitze für die EL
2014Erste Teilnahme an der Kreistagswahl
2013Aus der EBV wird die Eppelheimer Liste EL
2009Gemeinderatswahl: Zwei Sitze für die EBV
2004Gemeinderatswahl: Ein Sitz für die EBV
1999Gemeinderatswahl: Ein Sitz für die EBV
1994Gemeinderatswahl: Zwei Sitze für die EBV
1989Gemeinderatswahl: Ein Sitz für die EBV
1987Gründung der Eppelheimer Bürgervertretung EBV