Bernd Binsch mit den gesammelten Unterschriften vor dem Regierungspräsidium Karlsruhe.

Wir sind stolz darauf, insgesamt 401 Unterschriften für unsere Aktion 22 gesammelt zu haben. Für eine Linienänderung der Straßenbahnlinie 22 über die Bergheimer Straße – Betriebshof, um eine ÖPNV-Anbindung mit nur einem Umstieg ins Neuenheimer Feld zu erreichen. 41 Unterschriften hat Frau Hanni Dittus im Pfaffengrund gesammelt. Wir freuen uns,  Weiterlesen …

Frau Dittus überreicht Bernd Binsch ihre gesammelten Unterschriften zur Aktion 22

Zu unserer letzten öffentlichen Gesprächsrunde vor den Kommunalwahlen am 26. Mai konnte der Vorsitzende und Fraktionssprecher im Gemeinderat gemeinsam mit vielen erschienen Kandidaten unsere Gäste begrüßen. Bernd Binsch berichtete erfreulicherweise von einem zufriedenstellenden Start unserer Infostände am Wasserturm. Unsere Kandidaten trotzten den widrigen Wetter­verhältnissen und ließen sich auch von wechselhaftem  Weiterlesen …

Infomationsveranstaltung Linie 22 – Aktion 22

„Jetzt die Weichen stellen!“ Wir laden alle betroffenen und interessierten Bürger im Anschluss an die Kandidatenvorstellung zur Informationsveranstaltung über die Aktion „Linie 22 – Aktion 22“ ein. Wie der Lokalpresse zu entnehmen war (RNZ s.u.), formiert sich in Heidelberg Widerstand an der Linie 26 (Kirchheim) gegen die Beibehaltung der neuen  Weiterlesen …

Blauäugige Turmgespräche: „Schienenbonus? Nie gehört.“ – „Eben! Das sollst Du auch nicht.“

Stellungnahme zum Lärmaktionsplan Eppelheim ist außergewöhnlich stark durch Lärm geplagt. Was viele Bürger seit langer Zeit wissen, wurde nun auch durch Berechnungen nach dem Lärm­aktions­plan des Planungsbüros WSW & Partner belegt. Die zugrunde gelegten Emis­sio­nen von „Um­gebungs­lärm“ basieren auf einer zwischen­zeitlichen teils grund­legend überholten Verkehrs­wege­struktur in Eppelheim. Das Gleiche gilt  Weiterlesen …

Eppelheimer Liste im Dialog

Auf Wunsch der RNV (Rhein-Neckar-Verkehrsbetriebe) trafen sich die die Vorstandsmitglieder der Eppelheimer Liste, Elke Sommer, Andreas Grosch, Christa Zieher, Thomas Graupner und Bernd Binsch mit der RNV zu einem Dialog über die anstehenden Baumaßnahmen im Bereich Straßenbahn. Die Projektleitung der RNV, begleitet von mehreren Mitarbeitern, erläuterte unserer Vorstandschaft die aktuelle  Weiterlesen …

Die neue Endhaltestelle als Nacht & Nebelaktion

  Für den Umbau der Eppelheimer Endhaltestelle für die Straßenbahnlinie 22 und der Buslinie 713 an der Kirchheimer Straße hat die RNV das Planfeststellungsverfahren beantragt. Die Bürger haben die Möglichkeit, Pläne und Gutachten im Internet unter www.eppelheim.de und im Rathaus bis Mittwoch, 25. Juli 2018 einzusehen. Die Frist für Einwendungen  Weiterlesen …

Die gemeinsame Antragstellung unserer Fraktion mit der CDU-Fraktion, war ein voller Erfolg: Der Eppelheimer Gemeinderat beschloss, dass die RNV ab jetzt alle zwei Monate im technischen Ausschuss erscheinen und Rede und Antwort stehen muss. Die von der RNV versprochenen Sofortmaßnahmen zur Beendigung der Eppelheimer Chaostage werden nun in zwei Monaten  Weiterlesen …

Mit gutem Kalkül unterwegs

„Chaostage für Eppelheimer Pendler“ • EL fordert RNV-Ausschuss • RNV reagiert ein bisschen Die Umstellung des Schienenersatzverkehrs zu Beginn der zweiten Bauphase an der Straßen­bahn­brücke hätte chaotischer kaum starten können. Hunderte Fahrgäste erlebten am Montag und die Tage darauf einen völlig unterversorgten Schienenersatzverkehr. Sie standen am nasskalten Dezember­morgen vor hoff­nungs­los  Weiterlesen …

Die Eppelheimer Liste unterstützt die Unterschriftenaktion der Hauptstraßen-Anwohner und der Eppelheimer Bürger gegen den Bau von zwei Straßenbahngleise in der Eppelheimer Hauptstraße. Wir sind der Meinung, dass in Eppelheim kein Platz für 2 Straßenbahngleise ist. Ein sicherer Schulweg in das Schulzentrum im Süden ist durch die vorliegende Planung nicht gewährleistet,  Weiterlesen …

Was kann man am Verkehrsaufkommen in der Hauptstraße ändern? Unserer Meinung nicht viel. Die Straßenbahn muss in der Hauptstraße eingleisig bleiben, damit Kurzzeitparken vor den Geschäften unserer Einzelhändler und Banken möglich bleibt und Radfahrer und Fußgänger sich sicher in der Hauptstraße bewegen können. Eine zweigleisige Bahntrasse Hauptstraße darf nicht kommen,  Weiterlesen …